Hypnose



Hast du diesen oder ähnliche Sätze auch schon gehört: „In der Hypnose bist du willenlos und machst alles, was dir der Hypnosetherapeut befiehlt!“ Wenn ja, dann muss ich dich eines Besseren belehren. Hypnose hat überhaupt nichts mit dem willenlosen Gehorchen zu tun.


Was ist Hypnose?


Stell dir Hypnose vielmehr als einen entspannten Zustand vor. Du kennst das Gefühl bestimmt, wenn du im Bett liegst und deine Augen schwer werden. In diesem Moment möchtest du dich nicht bewegen, du atmest tiefer und fühlst dich geborgen. Genauso fühlt sich Hypnose an. Es ist kein Hokuspokus, sondern lediglich eine Entspannungstechnik.

Passend dazu stammt das Wort „Hypnose“ vom griechischen Gott Hypnos, dem Gott des Schlafes ab. Im Zustand der Hypnose schläfst du aber nicht – du bist hellwach. Die tiefe Entspannung lässt dich zur Ruhe kommen, du wirst gelassen und fühlst dich wohl. Gleichzeitig ist deine Konzentration erhöht, so dass wir auf einer anderen Ebene zusammenarbeiten können.


Welche Rolle spielt das Unterbewusstsein?


Jeder Mensch besitzt ein Bewusstsein und ein Unterbewusstsein. Das Bewusstsein steuert alles, was du deutlich wahrnimmst. Das Unbewusstsein ist dagegen für die verdeckte Wahrnehmung verantwortlich. Das hört sich jetzt etwas kompliziert an, ich kann es dir aber mit einem einfachen Beispiel erklären.

Stell dir den Moment vor, wenn du einen Horrorfilm schaust. Die Musik stoppt, die Hauptdarstellerin erscheint in Nahaufnahme und die Tür vor ihr geht ganz langsam auf. Dein Bewusstsein nimmt das deutlich wahr. In diesem Moment weisst du ganz genau – jetzt kommt jemand aus der Tür. Und was passiert dann?

Plötzlich steht der Killer mit dem Messer da! Du zuckst für einen Moment zusammen, dein Atem setzt aus oder du stehst vor lauter Schreck auf. Obwohl du es genau wusstest, hat dein Unterbewusstsein in diesem Moment reagiert. In dir sind Gefühle von Flucht und Schrecken hochgekommen, die du nicht bewusst abgerufen hast.


Was erreicht die Hypnose?


In der Hypnose kann mit dem Unterbewusstsein kommuniziert werden. Es ist also eine Art Gespräch mit deinem Inneren. Durch das Aufzeigen von Möglichkeiten und alternativen Verhaltensweisen kannst du eine Veränderung bewirken. Das alles geht aber nur, wenn du dazu bereit bist und das möchtest. Wenn du dich der Hypnose gegenüber verschliesst, kann keine Veränderung bewirkt werden. Aus diesem Grund ist Hypnose eine Hilfe zur Selbsthilfe. Ich unterstütze und begleite dich gerne, diesen Weg zur Veränderung zu gehen.



Habe ich dir etwas nicht erklärt oder möchtest du mehr über ein Thema wissen? Dann kontaktiere mich jetzt und frage nach. Ich beantworte dir sehr gerne alle deine Fragen persönlich, per Mail oder auch während einem Telefonat.






Jacqueline Hodel
Dorf 2
6248 Alberswil
Schweiz
079 363 26 48

| info@hypnose-hodel.ch

| Facebook


Jacqueline Hodel
Dorf 2
6248 Alberswil
Schweiz
079 363 26 48

| info@hypnose-hodel.ch

| Facebook